EINBRUCHSCHUTZ

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Gitterrostsicherung mit Kette GS 100 verzinkt 1 Paar edelstahl Schutz des Kellerfensters Gitterrostsicherung mit Kette GS 100 verzinkt 1 Paar edelstahl Schutz des Kellerfensters

Sofortversand Lieferzeit 1-3 WT

Inhalt 1 Stück
30,39 €
Zuletzt angesehen

Einbruchschutz – geben Sie Einbrechern keine Chance

Ein Haus, eine Firma oder Wohnung bietet Einbrechern viele verlockende Gelegenheiten für ihre Tat, was Ihre Sicherheit gefährdet. Wussten Sie, dass alle 3 Minuten ein Einbruch in Deutschland verübt wird? Da die Polizei leider nicht überall zur selben Zeit ihren Wachschutz leisten kann, sind Sie vordergründig selbst für den optimalen Einbruchschutz Ihrer Wohnung, Ihres Hauses oder Gewerbeobjekts verantwortlich. Selbstverständlich sollte grundlegend auf die Sicherheitsstufe Ihrer Türen im Allgemeinen geachtet werden. Entscheiden Sie hier bitte nicht nach Optik, sondern nach Widerstandsklasse. Türen sind in die Klassen RC1 – RC6 eingeteilt, wobei RC1 die geringste und RC6 die höchste Widerstandsstufe darstellt. Um sicherzugehen, dass die angegebene Sicherheitsstufe auch den entsprechenden Vorgaben entspricht, achten Sie darauf, dass die Tür zertifiziert worden ist. Die Zertifizierungen der Haustür übernimmt in Deutschland das Deutsche Institut für Normung (DIN) oder der Verband der Sachversicherer.

Nun gibt es rund um Ihr Haus sicher mehr als nur eine Tür zu sichern. Eine Haustür, Balkon- oder Terassentür und die Kellertür sind in nahezu jedem Haus verbaut und ein einladendes Angebot für den Einbrecher. Betrachten wir die Sicherheit Ihrer Hauseingangstür etwas genauer.

Der Türbeschlag rüstet auf – das richtige Türschloss für Ihre Haustür

Wenn die Grundlage geschaffen ist, liegt das wohl wichtigste Augenmerk auf dem Türbeschlag der Haustür. Auch dieser sollte zur Sicherheit stets zertifiziert sein. Fangen Sie hier bei der Verwendung eines qualitativ hochwertigen Türschlosses an. Dabei ist in Deutschland das Einsteckschloss am weitesten verbreitet. Der Unterschied zu einem gewöhnlichen Türschloss ist, dass die Schlosstasche vom Einsteckschloss im Türblatt der Haustür eingesteckt wird, sodass von der Außenseite der Haustür nur die Schlossfalle (Schnapper) und der Riegelblock vom Einsteckschloss sichtbar sind. Falle und Riegel halten Ihre Tür ge- und verschlossen. Dieses Einsteckschloss, ist eine absolut praktische Schließvorrichtung, welche in Kombination mit einem hochwertigen Profilzylinder ein hohes Maß an Sicherheit als Türbeschlag mit sich bringt. Das Türschloss kann nämlich bei geschlossener Tür nicht ohne Weiteres abgeschraubt werden. Dennoch ist es leicht zu montieren und auch im geöffneten Zustand der Tür wieder auszubauen. Je nach Grundmaß der Haustür kann das Türschloss somit immer wieder verwendet werden. In diesem Video erklärt Ihnen Jens auf YouTube gern den Einbau und Austausch vom Einsteckschloss für mehr Sicherheit.

Der richtige Schließzylinder

Das Einsteckschloss allein reicht allerdings nicht aus, um einen Einbruch zu verhindern, denn noch fehlt das Herzstück – der Schließzylinder. In Deutschland greift man dabei gern auf den Euro-Profilzylinder zurück. Je nach Sicherheitsanforderung lässt sich dieser mit einer Vielzahl von Abwehrmechanismen ausstatten. Dazu zählen u.a. Bohr- und Ziehschutz, Not- und Gefahrenfunktion, Schlüsselfangvorrichtungen und Technologien zur Verhinderung von Schlüsselkopien. In Kombination aus Türschloss und Schließzylinder rundet ein materiell hochwertiges Schließblech die Sicherheit der Konstruktion ab. Auf den ersten Blick nur ein Stück Stahl- oder Aluminiumblech mit einer oder mehreren Aussparungen. Im Detail aber der erste Verschlusspunkt an der Haustür, welcher zugleich Sicherheit für Ihr Türschloss gewährt.

Schließbleche runden das fertige Türschloss ab

Schließbleche bei einer einflügeligen Haustür werden an der Türzarge, bei einer doppelflügeligen Tür an dem entsprechenden Standflügel montiert und unterscheiden sich in Flachschließbleche und Winkelschließbleche. Beide Varianten können sowohl an Stumpf- als auch an Falztüren verschraubt werden und sind optional auch mit Mauerverankerung im Sinne der erhöhten Sicherheit und des Einbruchschutzes zu erwerben. Unser Onlineshop bietet Ihnen Schließbleche von den besten Herstellern unserer Branche wie Winkhaus, Schüco, KFV, Strenger, ToniTec®, Fuhr, SSF, Syring, BKS und EffEff in verschiedenen Abmessungen, Sicherheitsvarianten und Materialien für Ihre Haustür.

Mehrfachverriegelung – Mehr hält mehr!

Ein Schließ- oder Profilzylinder kann nicht nur in ein Einsteckschloss, sondern auch in eine Mehrfachverriegelung eingesetzt werden. Die Mehrfachverriegelung ist die Steigerung zum Einsteckschloss. Hier greifen nicht nur ein, sondern mehrere gehärtete Riegel in das Schließblech der Haustür. Man stelle sich also eine zweite Falle, mehrerer Riegel (Mehrfachverriegelung), ausfahrender Haken, Sperrkrallen oder mehrerer gleichartiger Türschlösser vor. Sie erschweren zusätzlich das Aufhebeln und Aufbohren der Tür und geben Ihnen noch mehr Sicherheit. In unserem ToniTec Shop bieten wir das Einsteckschloss/Türschloss und die Mehrfachverriegelung sowohl von ToniTec, SAG, WILKA, BMH, KFV, ABUS, Schüco, und Winkhaus. Roto und BKS haben speziell für Rohrrahmentüren das Rohrrahmenschloss entwickelt. Bei einer Rohrrahmentür verwendet man ein Rohrrahmenschloss/Rohrrahmen Türschloss, da es eine besonders schmale Variante des Kastenschlosses darstellt.

Die richtige Türbandsicherung für den richtigen Halt

Das Türband bzw. das Türscharnier verbindet die Haustür mit der Zarge oder dem Blendrahmen und gewährleistet die Drehbewegung der Tür. Eine Türbandsicherung die Aushebelung dieser Türbänder. Türbandsicherungen für maximale Sicherheit erhalten Sie in unserem Shop von ABUS und Ikon.

Elektrische Türsysteme für den letzten Schliff

Immer häufiger werden zu den mechanischen Sicherungen auch elektronische Sicherungssysteme hinzugezogen. Dazu zählen u.a. mechanische und digitale Türspione- und Videoüberwachungssysteme für Ihre Sicherheit.

Der Türspion, als optische Lösung, die von innen verschließbar ist und nach außen dank der Weitwinkellinse (Vergrößerung auf 200°) ein breites Sichtfeld vor der Haustür bietet. Er bringt sogar noch einen Vorteil mit sich, denn zwar kann von außen ebenfalls hineingesehen werden, außer Schatten ist aber nichts zu erkennen. Sie sind somit vorm Ausspionieren durch außen stehende Personen geschützt. Die Kamera bzw. der digitale Türspion, welche über einen Monitor (Bildschirm, Handy, Tablet ect.) verrät, wer sich Zutritt verschaffen möchte, ist die moderne Erweiterung. Besonders hervorzuheben ist, dass manche Modelle mit digitaler Türüberwachung sogar mit einer Speicherkarte mit 2 – 8 GB zu Aufnahmezwecken zur Auswahl stehen, wie der ToniTec® Digitaler Türspion 2,8" LED Display mit 8 GB Speicherkarte
Wir empfehlen Ihnen zur Sicherheit eine solche Kamera an jeder zugänglichen Tür rund um Ihr Haus zu montieren und alle Ansichten auf einen Bildschirm darzustellen.

Balkon- und Terrassentüren – auf welche Schwachstellen ist zu achten?

Da es sich bei einer Balkontür oder Terrassentür um eine sogenannte Fenster-Tür handelt, bringt sie in Standardausführung noch so einige Schwachstellen mit sich. Verlockend für den Einbrecher, der in den seltensten Fällen ohne passendes Einbruchwerkzeug seinen Versuch wagt und Ihre Sicherheit auf die Probe stellt. Dennoch kann eine Balkontür oder Terrassentür mit den Sicherheitsvorkehrungen gewöhnlicher Fenster ebenso aufgerüstet werden. Jeder Einbrecher versucht es zunächst mit der wohl gängigsten Methode, dem Aufhebeln (dazu reicht ein Schraubenziehen). Sicherheitsbeschläge leisten großen Widerstand und rauben dem Täter wertvolle Zeit, die er mit Sicherheit nicht hat. Kommt er über den Hebelversuch nicht weiter, ist der nächste Schritt meist das Einschlagen der Balkontür oder Terrassentür, um an den Türgriff/Fenstergriff zu gelangen. Achten Sie also unbedingt auf eine bruchsichere Verglasung und einen geeigneten Türgriff/Fenstergriff.

Das richtige Türschloss

Sie können Ihre Balkontür oder Terrassentür mittels Türschloss absichern. Es handelt sich dabei um ein Türgetriebe, bestehend aus Profilzylinder, Schlüssel, Rosette/Türgarnitur und Türgriff. Die Balkontür oder Terrassentür lässt sich mit diesem Türschloss nun wie eine Eingangstür verschließen. Eine Alternative wäre ein abschließbarer Türgriff. Diesen gibt es sowohl mit manueller Bedienung, oder elektrischer mittels Fernbedienung. So können Sie Ihre Balkontür oder Terrassentür auch von außen hinter sich verschließen. Alle Varianten erhöhen die Sicherheit Ihrer Balkontür oder Terrassentür ungemein, denn die wenigsten Einbrecher steigen durch gesplittertes Glas, da sie sich viel zu leicht verletzen könnten, was wiederum Spuren hinterließe.

Zusätzliche Absicherung des Türbeschlags

Eine Türbandseitensicherung ist ebenso wärmstens zu empfehlen. Ein hartnäckiger Dieb probiert sich ebenso daran, die Türbänder/Türscharniere und somit die gesamte Balkontür oder Terrassentür auszuhebeln. Mit einer Türbandseitensicherung, sowohl auf der Seite der Scharniere als auch auf der Seite des Türgriffes, verhindern dies und gibt mehr Sicherheit.

Aufrüstung mit Pilzkopfzapfen

Merkwürdiger Begriff, wertvoll im Einsatz! Anders als beim gewöhnlichen Fenster, sind die Pilzkopfzapfen nicht zylinderförmig, sondern kommen der Form eines Pilzes nah. Von außen nicht sichtbar verkeilen sich die Pilzköpfe beim Schließen der Terrassentür im Schließstück und verhindern ein Aufhebeln der Terrassentür und steigern Ihre Sicherheit zusätzlich. (Bitte entsprechend der Norm DIN 18104!)

Wie geben Sie ihrer Kellertür die entsprechende Sicherheit

Einbrecher sind immer bestrebt ihr Ziel schnell und unauffällig zu erreichen. Selbst vor Ihrer Kellertür kennen sie kein Halten. Im Schutz der Dunkelheit und in der Hoffnung auf eine nicht gesicherte Kellertür verüben sie ihre Tat zu oft mit Erfolg. Die erste Empfehlung bezieht sich daher auf die Beleuchtung jeder Tür am Haus! Statten Sie ihr Haus, Nebeneingänge und Keller stets mit genügend Lichtquellen aus, welche auf Bewegungen reagieren. Das steigert Ihre Sicherheit ungemein, denn es schreckt schon mal den ein oder anderen Einbrecher ab. Sollte der Einbrecher allerdings hartnäckig sein und auf den Schutz der Dunkelheit verzichten, kommt es jetzt ganz darauf an, was Ihre Kellertür an Sicherheit zu bieten hat.

Der richtige Türbeschlag ist entscheidend

Vorweg ist die Stabilität Ihrer Kellertür als solches gefragt. Es erklärt sich von selbst, dass eine Kellertür aus Holz bei weitem nicht so großen Widerstand leisten kann, wie eine Kellertür aus Metall. Das Maß an Sicherheit wächst mit der Wahl des geeigneten Materials. Je nach Sicherheitsanforderung reichen die zusätzlichen Absicherungen durch den Türbeschlag nun von einem speziellen Türriegel, über das materiell hochwertige Vorhangschloss bis hin zum richtigen Türschloss. Um auf Nummer sicher zu gehen, greifen Sie zum Türschloss mit Kernziehschutz und sicher im Mauerwerk verankertem Schließblech. Wenn der Schließzylinder, z.B. ein Profilzylinder, im Türschloss vor dem Herausreißen geschützt ist und einen zusätzlichen Bohr- und Korrosionsschutz aufweist, beißen sich Diebe daran maximal die Zähne aus. Und ist das Schließblech mit entsprechend langen Dübelschrauben, welche schräg ins Mauerwerk einlaufend, montiert, hält auch dieses jedem Hebelversuch der Kellertür stand.

Zusatzriegel nehmen Dieben die letzte Chance

Kombinieren Sie Ihr Türschloss an Ihrer Kellertür mit zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen mit einem Riegelschloss bzw. Querriegel, um ein Durchdringen nahezu unmöglich zu machen. Er verläuft auf der gesamten Breite der Kellertür und hält je nach Modell einer Gewalteinwirkung von bis zu 1 Tonne für Ihre Sicherheit stand.

Einbruchschutz – geben Sie Einbrechern keine Chance Ein Haus, eine Firma oder Wohnung bietet Einbrechern viele verlockende Gelegenheiten für ihre Tat, was Ihre Sicherheit gefährdet. Wussten... mehr erfahren »
Fenster schließen

Einbruchschutz – geben Sie Einbrechern keine Chance

Ein Haus, eine Firma oder Wohnung bietet Einbrechern viele verlockende Gelegenheiten für ihre Tat, was Ihre Sicherheit gefährdet. Wussten Sie, dass alle 3 Minuten ein Einbruch in Deutschland verübt wird? Da die Polizei leider nicht überall zur selben Zeit ihren Wachschutz leisten kann, sind Sie vordergründig selbst für den optimalen Einbruchschutz Ihrer Wohnung, Ihres Hauses oder Gewerbeobjekts verantwortlich. Selbstverständlich sollte grundlegend auf die Sicherheitsstufe Ihrer Türen im Allgemeinen geachtet werden. Entscheiden Sie hier bitte nicht nach Optik, sondern nach Widerstandsklasse. Türen sind in die Klassen RC1 – RC6 eingeteilt, wobei RC1 die geringste und RC6 die höchste Widerstandsstufe darstellt. Um sicherzugehen, dass die angegebene Sicherheitsstufe auch den entsprechenden Vorgaben entspricht, achten Sie darauf, dass die Tür zertifiziert worden ist. Die Zertifizierungen der Haustür übernimmt in Deutschland das Deutsche Institut für Normung (DIN) oder der Verband der Sachversicherer.

Nun gibt es rund um Ihr Haus sicher mehr als nur eine Tür zu sichern. Eine Haustür, Balkon- oder Terassentür und die Kellertür sind in nahezu jedem Haus verbaut und ein einladendes Angebot für den Einbrecher. Betrachten wir die Sicherheit Ihrer Hauseingangstür etwas genauer.

Der Türbeschlag rüstet auf – das richtige Türschloss für Ihre Haustür

Wenn die Grundlage geschaffen ist, liegt das wohl wichtigste Augenmerk auf dem Türbeschlag der Haustür. Auch dieser sollte zur Sicherheit stets zertifiziert sein. Fangen Sie hier bei der Verwendung eines qualitativ hochwertigen Türschlosses an. Dabei ist in Deutschland das Einsteckschloss am weitesten verbreitet. Der Unterschied zu einem gewöhnlichen Türschloss ist, dass die Schlosstasche vom Einsteckschloss im Türblatt der Haustür eingesteckt wird, sodass von der Außenseite der Haustür nur die Schlossfalle (Schnapper) und der Riegelblock vom Einsteckschloss sichtbar sind. Falle und Riegel halten Ihre Tür ge- und verschlossen. Dieses Einsteckschloss, ist eine absolut praktische Schließvorrichtung, welche in Kombination mit einem hochwertigen Profilzylinder ein hohes Maß an Sicherheit als Türbeschlag mit sich bringt. Das Türschloss kann nämlich bei geschlossener Tür nicht ohne Weiteres abgeschraubt werden. Dennoch ist es leicht zu montieren und auch im geöffneten Zustand der Tür wieder auszubauen. Je nach Grundmaß der Haustür kann das Türschloss somit immer wieder verwendet werden. In diesem Video erklärt Ihnen Jens auf YouTube gern den Einbau und Austausch vom Einsteckschloss für mehr Sicherheit.

Der richtige Schließzylinder

Das Einsteckschloss allein reicht allerdings nicht aus, um einen Einbruch zu verhindern, denn noch fehlt das Herzstück – der Schließzylinder. In Deutschland greift man dabei gern auf den Euro-Profilzylinder zurück. Je nach Sicherheitsanforderung lässt sich dieser mit einer Vielzahl von Abwehrmechanismen ausstatten. Dazu zählen u.a. Bohr- und Ziehschutz, Not- und Gefahrenfunktion, Schlüsselfangvorrichtungen und Technologien zur Verhinderung von Schlüsselkopien. In Kombination aus Türschloss und Schließzylinder rundet ein materiell hochwertiges Schließblech die Sicherheit der Konstruktion ab. Auf den ersten Blick nur ein Stück Stahl- oder Aluminiumblech mit einer oder mehreren Aussparungen. Im Detail aber der erste Verschlusspunkt an der Haustür, welcher zugleich Sicherheit für Ihr Türschloss gewährt.

Schließbleche runden das fertige Türschloss ab

Schließbleche bei einer einflügeligen Haustür werden an der Türzarge, bei einer doppelflügeligen Tür an dem entsprechenden Standflügel montiert und unterscheiden sich in Flachschließbleche und Winkelschließbleche. Beide Varianten können sowohl an Stumpf- als auch an Falztüren verschraubt werden und sind optional auch mit Mauerverankerung im Sinne der erhöhten Sicherheit und des Einbruchschutzes zu erwerben. Unser Onlineshop bietet Ihnen Schließbleche von den besten Herstellern unserer Branche wie Winkhaus, Schüco, KFV, Strenger, ToniTec®, Fuhr, SSF, Syring, BKS und EffEff in verschiedenen Abmessungen, Sicherheitsvarianten und Materialien für Ihre Haustür.

Mehrfachverriegelung – Mehr hält mehr!

Ein Schließ- oder Profilzylinder kann nicht nur in ein Einsteckschloss, sondern auch in eine Mehrfachverriegelung eingesetzt werden. Die Mehrfachverriegelung ist die Steigerung zum Einsteckschloss. Hier greifen nicht nur ein, sondern mehrere gehärtete Riegel in das Schließblech der Haustür. Man stelle sich also eine zweite Falle, mehrerer Riegel (Mehrfachverriegelung), ausfahrender Haken, Sperrkrallen oder mehrerer gleichartiger Türschlösser vor. Sie erschweren zusätzlich das Aufhebeln und Aufbohren der Tür und geben Ihnen noch mehr Sicherheit. In unserem ToniTec Shop bieten wir das Einsteckschloss/Türschloss und die Mehrfachverriegelung sowohl von ToniTec, SAG, WILKA, BMH, KFV, ABUS, Schüco, und Winkhaus. Roto und BKS haben speziell für Rohrrahmentüren das Rohrrahmenschloss entwickelt. Bei einer Rohrrahmentür verwendet man ein Rohrrahmenschloss/Rohrrahmen Türschloss, da es eine besonders schmale Variante des Kastenschlosses darstellt.

Die richtige Türbandsicherung für den richtigen Halt

Das Türband bzw. das Türscharnier verbindet die Haustür mit der Zarge oder dem Blendrahmen und gewährleistet die Drehbewegung der Tür. Eine Türbandsicherung die Aushebelung dieser Türbänder. Türbandsicherungen für maximale Sicherheit erhalten Sie in unserem Shop von ABUS und Ikon.

Elektrische Türsysteme für den letzten Schliff

Immer häufiger werden zu den mechanischen Sicherungen auch elektronische Sicherungssysteme hinzugezogen. Dazu zählen u.a. mechanische und digitale Türspione- und Videoüberwachungssysteme für Ihre Sicherheit.

Der Türspion, als optische Lösung, die von innen verschließbar ist und nach außen dank der Weitwinkellinse (Vergrößerung auf 200°) ein breites Sichtfeld vor der Haustür bietet. Er bringt sogar noch einen Vorteil mit sich, denn zwar kann von außen ebenfalls hineingesehen werden, außer Schatten ist aber nichts zu erkennen. Sie sind somit vorm Ausspionieren durch außen stehende Personen geschützt. Die Kamera bzw. der digitale Türspion, welche über einen Monitor (Bildschirm, Handy, Tablet ect.) verrät, wer sich Zutritt verschaffen möchte, ist die moderne Erweiterung. Besonders hervorzuheben ist, dass manche Modelle mit digitaler Türüberwachung sogar mit einer Speicherkarte mit 2 – 8 GB zu Aufnahmezwecken zur Auswahl stehen, wie der ToniTec® Digitaler Türspion 2,8" LED Display mit 8 GB Speicherkarte
Wir empfehlen Ihnen zur Sicherheit eine solche Kamera an jeder zugänglichen Tür rund um Ihr Haus zu montieren und alle Ansichten auf einen Bildschirm darzustellen.

Balkon- und Terrassentüren – auf welche Schwachstellen ist zu achten?

Da es sich bei einer Balkontür oder Terrassentür um eine sogenannte Fenster-Tür handelt, bringt sie in Standardausführung noch so einige Schwachstellen mit sich. Verlockend für den Einbrecher, der in den seltensten Fällen ohne passendes Einbruchwerkzeug seinen Versuch wagt und Ihre Sicherheit auf die Probe stellt. Dennoch kann eine Balkontür oder Terrassentür mit den Sicherheitsvorkehrungen gewöhnlicher Fenster ebenso aufgerüstet werden. Jeder Einbrecher versucht es zunächst mit der wohl gängigsten Methode, dem Aufhebeln (dazu reicht ein Schraubenziehen). Sicherheitsbeschläge leisten großen Widerstand und rauben dem Täter wertvolle Zeit, die er mit Sicherheit nicht hat. Kommt er über den Hebelversuch nicht weiter, ist der nächste Schritt meist das Einschlagen der Balkontür oder Terrassentür, um an den Türgriff/Fenstergriff zu gelangen. Achten Sie also unbedingt auf eine bruchsichere Verglasung und einen geeigneten Türgriff/Fenstergriff.

Das richtige Türschloss

Sie können Ihre Balkontür oder Terrassentür mittels Türschloss absichern. Es handelt sich dabei um ein Türgetriebe, bestehend aus Profilzylinder, Schlüssel, Rosette/Türgarnitur und Türgriff. Die Balkontür oder Terrassentür lässt sich mit diesem Türschloss nun wie eine Eingangstür verschließen. Eine Alternative wäre ein abschließbarer Türgriff. Diesen gibt es sowohl mit manueller Bedienung, oder elektrischer mittels Fernbedienung. So können Sie Ihre Balkontür oder Terrassentür auch von außen hinter sich verschließen. Alle Varianten erhöhen die Sicherheit Ihrer Balkontür oder Terrassentür ungemein, denn die wenigsten Einbrecher steigen durch gesplittertes Glas, da sie sich viel zu leicht verletzen könnten, was wiederum Spuren hinterließe.

Zusätzliche Absicherung des Türbeschlags

Eine Türbandseitensicherung ist ebenso wärmstens zu empfehlen. Ein hartnäckiger Dieb probiert sich ebenso daran, die Türbänder/Türscharniere und somit die gesamte Balkontür oder Terrassentür auszuhebeln. Mit einer Türbandseitensicherung, sowohl auf der Seite der Scharniere als auch auf der Seite des Türgriffes, verhindern dies und gibt mehr Sicherheit.

Aufrüstung mit Pilzkopfzapfen

Merkwürdiger Begriff, wertvoll im Einsatz! Anders als beim gewöhnlichen Fenster, sind die Pilzkopfzapfen nicht zylinderförmig, sondern kommen der Form eines Pilzes nah. Von außen nicht sichtbar verkeilen sich die Pilzköpfe beim Schließen der Terrassentür im Schließstück und verhindern ein Aufhebeln der Terrassentür und steigern Ihre Sicherheit zusätzlich. (Bitte entsprechend der Norm DIN 18104!)

Wie geben Sie ihrer Kellertür die entsprechende Sicherheit

Einbrecher sind immer bestrebt ihr Ziel schnell und unauffällig zu erreichen. Selbst vor Ihrer Kellertür kennen sie kein Halten. Im Schutz der Dunkelheit und in der Hoffnung auf eine nicht gesicherte Kellertür verüben sie ihre Tat zu oft mit Erfolg. Die erste Empfehlung bezieht sich daher auf die Beleuchtung jeder Tür am Haus! Statten Sie ihr Haus, Nebeneingänge und Keller stets mit genügend Lichtquellen aus, welche auf Bewegungen reagieren. Das steigert Ihre Sicherheit ungemein, denn es schreckt schon mal den ein oder anderen Einbrecher ab. Sollte der Einbrecher allerdings hartnäckig sein und auf den Schutz der Dunkelheit verzichten, kommt es jetzt ganz darauf an, was Ihre Kellertür an Sicherheit zu bieten hat.

Der richtige Türbeschlag ist entscheidend

Vorweg ist die Stabilität Ihrer Kellertür als solches gefragt. Es erklärt sich von selbst, dass eine Kellertür aus Holz bei weitem nicht so großen Widerstand leisten kann, wie eine Kellertür aus Metall. Das Maß an Sicherheit wächst mit der Wahl des geeigneten Materials. Je nach Sicherheitsanforderung reichen die zusätzlichen Absicherungen durch den Türbeschlag nun von einem speziellen Türriegel, über das materiell hochwertige Vorhangschloss bis hin zum richtigen Türschloss. Um auf Nummer sicher zu gehen, greifen Sie zum Türschloss mit Kernziehschutz und sicher im Mauerwerk verankertem Schließblech. Wenn der Schließzylinder, z.B. ein Profilzylinder, im Türschloss vor dem Herausreißen geschützt ist und einen zusätzlichen Bohr- und Korrosionsschutz aufweist, beißen sich Diebe daran maximal die Zähne aus. Und ist das Schließblech mit entsprechend langen Dübelschrauben, welche schräg ins Mauerwerk einlaufend, montiert, hält auch dieses jedem Hebelversuch der Kellertür stand.

Zusatzriegel nehmen Dieben die letzte Chance

Kombinieren Sie Ihr Türschloss an Ihrer Kellertür mit zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen mit einem Riegelschloss bzw. Querriegel, um ein Durchdringen nahezu unmöglich zu machen. Er verläuft auf der gesamten Breite der Kellertür und hält je nach Modell einer Gewalteinwirkung von bis zu 1 Tonne für Ihre Sicherheit stand.

0800 000 78 88
Mo-Fr 7:30-17 Uhr