Der Schließanlagenkonfiguartor von ToniTec - Einer für Alle!

 

Schließanlagenkonfigurator mit ABUS Schlüsselkappen

Mit dem Schließanlagenkonfiguartors von ToniTec erstellen Sie Ihre ganz eigene Schließanlage nach Ihren Vorstellungen. Sie benötigen somit nur noch einen Schlüssel für sämtliche Zugänge im Haus, welcher sich für mehrere Personen anfertigen lässt. Sie bestimmen die Anzahl von Türen, Schlüsseln und welches Schließsystem am besten zu Ihnen passt. Die Schließsysteme können durch zusätzliche Optionen optimiert werden, sofern Sie dies wünschen. Zur Konfigirierung gelangen Sie hier: ToniTec GmbH/Schließanlagenkonfigurator

 

Im folgenden stellen wir Ihnen unsere Schließsysteme von CES, ABUS und EVVA gern genauer vor:

 

CES PSM

CES_PSMDie innovative Schließtechnik PSM von CES erschafft durch seine hochwertig intelligente Bauweise und den besonderen Schutzmechanismen langlebige und komfortable Sicherheit.

Eine über den gesamten Zylinderkern verlaufende Führungsnut verhindert das Abbrechen des Schlüssels und sorgt für eine kraftschlüssige Übertragung des Drehmoments.
Je Zylinderseite wirken abgestuft, vertikal 5 gefederte Stiftzuhaltungen.
Die speziell geformte und patentierte Schlüsselspitze ermöglicht Ihnen zusätzlich das mühelose Einstecken des Schlüssels in den Zylinder.

Optional lässt sich in die Schließtechnik eine Not- und Gefahrenfunktion nach DIN 18252 integrieren.

Diese bewirkt, dass trotz einseitig verdreht steckendem Schlüssel, dennoch von der gegenüberliegenden Seite geschlossen werden kann. Voraussetzung hierzu ist die Nutzung eines weiteren, im CES PSM-Schließsystem verankerten Schlüssels. Eine unkomplizierte Schließung des Objekts ist somit stets gewährleistet. Die gesetzlich geschützte Bauweise und die zwingend notwendige Vorlage der spezifischen Sicherheitskarte bei Ersatzanforderungen bewahren Sie vor unrechtmäßigen Kopien und ist im Lieferumfang enthalten. Zu guter Letzt kann ein Einbau von Platten und Kernstifte aus gehärtetem, vernickeltem Stahl als Anbohr-Schutz auf Wunsch ins Gehäuse integriert werden. Je Zylinderseite ermöglichen dann zusätzlich zwei speziell ausgebildete Gehäusestifte wirksamen Zieh- und Schlagschutz gegen Sperrwerkzeuge und runden die Schutzmechanismen der PSM-Technologie ab.

Sicherheitshinweis: der Zylinder sollte aus versicherungstechnischen Gründen einen Überstand von 0,3 cm nicht überschreiten!

 

CES WSM

Die Schließtechnik WSM von CES optimiert die bekannte Handhabung des Schlüssels aufgrund der Wendefunktion.Sie verleiht ihm eine beidseitig gleich angeordnete Kerbung des Schafts, so dass der Schlüssel stets korrekt ins Schloss eingeführt wird.

Jede Zylinderseite ist mit 16 Sperrelementen ausgestattet. Diese bestehen aus 5 gefederten Sperrstiften und 11 Kombinationsstiften, welche abgestuft auf 2 um 90° versetzte, radiale  Sperrbalken wirken. Diese intelligente Bauweise und besonderen Schutzmechanismen gewähren Ihnen somit langlebige und komfortable Sicherheit. Eine über den gesamten Zylinderkern verlaufende Führungsnut verhindert das Abbrechen des Schlüssels und sorgt für eine kraftschlüssige Übertragung des Drehmoments.

Zusätzlich lässt er sich aufgrund seiner speziell geformten und patentierten Schlüsselspitze mühelos in den Schließzylinder einführen. Optional lässt sich eine Not- und Gefahrenfunktion nach DIN 18252 in das CES WMS-Schließsystem integrieren. Sie bewirkt, dass trotz einseitig verdreht steckendem Schlüssel, dennoch von der gegenüberliegenden Seite geschlossen werden kann. Vorausgesetzt Sie nutzen hierzu einen weiteren, dem Schließsystem bekannten Schlüssel.

Eine Schließung des Objekts ist Ihnen somit unter allen Umständen gewährleistet. Die gesetzlich geschützte Bauweise und die zwingend notwendige Vorlage der spezifischen Sicherheitskarte bei Ersatzanforderungen bewahrt Sie grundsätzlich vor unrechtmäßigen Kopien. Die Sicherheitskarte ist im Lieferumfang enthalten und nur für Ihr spezielles Schließsystem gültig. Zu guter Letzt kann ein Einbau von Platten und Kernstifte aus gehärtetem, vernickeltem Stahl als Anbohr-Schutz im Gehäuse hinzugewählt werden. Je Zylinderseite ermöglichen dann zusätzlich zwei speziell ausgebildete Gehäusestifte wirksamen Zieh- und Schlagschutz gegen Sperrwerkzeuge und runden die Schutzmechanismen der WSM-Technologie ab.

Sicherheitshinweis: der Zylinder sollte aus versicherungstechnischen Gründen einen Überstand von 0,3 cm nicht überschreiten!

 

ABUS Bravus 2000 MX

Mit seiner einzigartigen Kombination aus technischem Kopierschutz, Patentschutz bis 2030* und Markenschutz erfüllt Bravus.2000 MX hohe Sicherheitsanforderungen.

Die mehrdimensionale Abfrage des Intellitec Systems am Schlüssel und im Zylinder verhindert wirksam den Schließvorgang mit einem nicht berechtigten Schlüssel.
So schützt Bravus.2000MX Sie zuverlässig vor illegalen Schlüsselkopien und Manipulation des Schließzylinders.

Einen zusätzlichen Schutz bietet die im Lieferumfang enthaltene Sicherungskarte, denn nur durch Vorlage dieser dürfen Zylinder und Schlüssel rechtmäßig nachbestellt werden.

Maximale Sicherheit bietet ebenfalls der Steg aus Edelstahl.

Er ist das Herzstück des Systems und gewährt serienmäßigen Zieh- und Bruchschutz.
Das Inlay aus hochfestem Edelstahl und die gehärteten Stahlelemente im Zylinderinneren sorgen für den zusätzlichen Bohrschutz.

Der modulare Zylinder lässt sich in nur wenigen Handgriffen auf die gewünschte Zylinderlänge umbauen.
Die Grundlänge von 30/30 mm ist beidseitig in 5 mm-Schritten auf eine Länge von 70/70 mm erweiterbar, was maximale Flexibilität ermöglicht.
Zum komfortablen Umbau wird lediglich eine Stulpschraube benötigt.

Die Wendefunktion gibt dem Schlüssel eine beidseitig gleich angeordnete Kerbungen des Schafts.
Um seine Längsachse gedreht weißt er somit die gleichen Merkmale auf und wird daher stets korrekt in den Schließzylinder eingeführt.
Optional bietet Bravus den Einbau einer nach DIN 18252 integrierte
Not- und Gefahrenfunktion, welche die Schließung, trotz eines verdreht steckenden Schlüssels auf der gegenüberliegenden Seite ermöglicht.

Sicherheitshinweis: der Zylinder sollte aus versicherungstechnischen Gründen einen Überstand von 0,3 cm nicht überschreiten!

 

ABUS Bravus 2500 MX

Bravus.2500 MX Magnet bietet Ihnen durch seine integrierte Magnettechnologie, technischem Kopierschutz und patentiertem Intellitec System inkl. Markenschutz Sicherheit auf erstklassigem Niveau.

Die intelligente Magnettechnologie wird durch eingelassene Magnetfelder auf dem Schlüssel und im Inneren des Zylinders verkörpert, so dass die Schließung nur durch Übereinstimmung der Polarisierung zustande kommt. Ein Schließvorgang ohne Original-Magnet oder mit einem nicht berechtigten Schlüssel ist dadurch unwirksam. Zugleich verhindert diese technisch komplexe Ausführung mit mehrdimensionalem Intellitec System zuverlässig illegale, durch 3D-Drucker erstellte, 3D-Schlüsselkopien.
Bei Ersatzanforderungen ist daher die Vorlage der im Lieferumgang enthaltenen Sicherheitskarte zwingend erforderlich!

Der Steg aus Edelstahl rundet die maximale Sicherheit ab. Er ist das Herzstück des Systems und bietet serienmäßigen Bruch- und Ziehschutz. Das Inlay aus hochfestem Edelstahl und die gehärteten Stahlelemente im Zylinderinneren sorgen für zusätzlichen Bohrschutz. Der modulare Zylinder lässt sich unkompliziert auf die benötigte Länge umbauen.

Die Grundlänge von 30/30 mm lässt sich beidseitig in 5 mm-Schritten flexibel auf eine Länge von 70/70 mm erweitern. Zum Umbau wird lediglich eine Stulpschraube benötigt. Optional lässt sich eine Not- und Gefahrenfunktion nach DIN 18252 im Zylinder integrieren. Diese bewirkt, dass trotz einseitig verdreht steckendem Schlüssel, dennoch mit einem weiteren Magnetschlüssel von der gegenüberliegenden Seite geschlossen werden kann.

Sicherheitshinweis: der Zylinder sollte aus versicherungstechnischen Gründen einen Überstand von 0,3 cm nicht überschreiten!

 

ABUS Bravus 3500 MX Magnet

Der ABUS Bravus.3500 MX Magnet steigt neben seinem Vorgänger ABUS Bravus.2000 MX ohne magnetischem Element nochmals eine Sicherheitsstufe auf.

Die integrierte Magnettechnologie, die standardmäßige SKG*** Sicherheitsausstattung, technischer Kopierschutz, Markenschutz und
Patentschutz bis 2037 bietet im System Bravus.3500 seinem Besitzer ein Rundumgefühl der Sorglosigkeit. Der MX Magnet stellt in Sachen
Verschlusssicherheit, Haltbarkeit, sowie Angriffs-, Feuer- und Korrosionswiderstand ein unvergleichbares Medium dar.

Die intelligente Magnettechnologie wird durch eingelassene Magnetfelder auf dem Schlüssel und im Inneren des Zylinders verkörpert, so dass die Schließung nur durch Übereinstimmung der Polarisierung zustande kommt. Ein Schließvorgang ohne Original-Magnet oder mit einem nicht berechtigten Schlüssel ist dadurch unwirksam.

Zugleich verhindert diese technisch komplexe Ausführung mit mehrdimensionalem Intellitec System zuverlässig illegale, durch 3D-Drucker erstellte, 3D-Schlüsselkopien.
Bei Ersatzanforderungen ist daher die Vorlage der im Lieferumgang enthaltenen Sicherheitskarte zwingend erforderlich!

Das Inlay aus hochfestem Edelstahl und die gehärteten Stahlelemente im Zylinderinneren sorgen für optimalen Bohrschutz. Der Steg aus Edelstahl rundet die maximale Sicherheit ab.
Er ist das Herzstück des Systems und bietet serienmäßigen Bruch- und Ziehschutz.

Optional lässt sich eine Not- und Gefahrenfunktion nach DIN 18252 im Zylinder integrieren. Diese bewirkt, dass trotz einseitig verdreht steckendem Schlüssel,
dennoch mit einem weiteren Magnetschlüssel von der gegenüberliegenden Seite geschlossen werden kann.

Die modulare Bauweise des Zylinders gestattet es auch nach einem Umzug den selben Zylinder erneut einzubauen,
denn er lässt sich schnell auf die Länge der neuen Tür anpassen. So erhalten sie neben idealen Schließkomfort ebenso ein Höchstmaß an Flexibilität.
Die Grundlänge von 30/30 mm lässt sich beidseitig in 5 mm-Schritten auf eine Länge von 70/70 mm erweitern. Zum Umbau wird lediglich eine Stulpschraube benötigt.

Die innovative, komfortable und verschleißarme Schlüsselform und das clever Wendeschlüsselsystem ermöglichen in jeder Situation ein sekundenschnelles Öffnen der Tür.
Eine lange Lebensdauert des Abus Bravus.3500 MX Magnet ist somit vorprogrammiert.

Effizient und zudem noch schön anzusehen begeistert ABUS zusätzlich mit einer neuen Technologie auch im kleinsten Detail der Farbgebung.
Jeder Schlüssel kann für die jeweilige Zugangsberechtigung farbliche Kennzeichnungskappen erhalten. Diese werden im Bestellvorgang festgelegt und
im Herstellungsprozess so professionell am Schlüssel befestigt, dass ein passgenauer und fester Halt am Schlüsselkopf über die gesamte Lebensdauer des Schlüssels gewährleistet wird.
Insgesamt stehen 9 Farbvarianten zur Auswahl.


Sicherheitshinweis: der Zylinder sollte aus versicherungstechnischen Gründen einen Überstand von 0,3 cm nicht überschreiten!

 

EVVA 3KS

Dank der hochwertigen Materialien und der verschleißsarmen Technik des EVVA 3KSplus Drei-Kurven-Schließsystems genießen Sie dauerhaft beste Sicherheit.

Es ist für den besonders hohen Schutz gegen unbefugtes Eindringen entwickelt worden und eignet sich daher hervorragend für komplexe Schließanlagen mit unterschiedlichen Nutzergruppen.

Neben seiner Zuverlässigkeit bietet Ihnen das 3KSPlus-System auch aufgrund seiner Unempfindlichkeit gegenüber Verschmutzung und Vereisungen eine besonders lange Lebensdauer.
Der Schließzylinder zeichnet sich durch seine ungefederten Sperrstifte aus. Anders als herkömmliche Schließanlagen werden die Sperrelemente nicht über Federkraft gedrückt sondern über die Kurvenfräsung am Schlüssel bewegt. Zwölf massive, ungefederte Sperrstifte werden über die Zwangssteuerung der sechs Schlüsselkurven in Position gebracht und mit zwei Druckschiebern auf- und zugesperrt.

Die Zusatz- Codierung des Schlüssels wird über eine Sperrleiste im Schließzylinder-Kern kontrolliert. So wird der EVVA 3KSplus-Schlüssel insgesamt viermal abgefragt. Der Schließzylinder ist in Modulbauweise gefertigt, was bedeutet, dass er mit nur wenigen Handgriffen und einer Stulpschraube eine hohe Flexibilität bei der Wahl der Zylindergröße und -anpassung liefert.  Zusätzlich können weitere Funktionen nachgerüstet werden. Gekrönt wird der Schließzylinder EVVA 3KSplus durch seinen integrierten Aufbohr-, Zieh-, Abtast- und Abreißschutz und erfüllt somit in sämtlichen Bereichen ein hohes Maß an Schutz und Sicherheit. Der Wendeschlüssel des Schließsystems bringt eine Vielzahl an technischen Besonderheiten mit sich. Vor allem seine einzigartige Schlüsselspitze ermöglicht einen einfachen Gebrauch des Wendeschlüssels. Ebenfalls charakteristisch sind seine überschneidende Kurvenfräsungen an der Längsseite. Damit wird eine Wendeschlüssel-Manipulation innerhalb der Schließanlage unmöglich.

Die Kombination aus dem hochwertigen Silberschlüssel, der Gleitbeschichtung der Sperrelemente und der federfreien Technologie erschafft EVVA 3KSplus höchste Verschleißfestigkeit - selbst unter noch so harten Bedingungen.

Zu Ihrem EVVA-Wendeschlüssel erhalten Sie eine Sicherungskarte.
Mit dieser Sicherungskarte sind nur Sie berechtigt, weitere Schlüssel oder Schließzylinder nachzubestellen.
So sind Sie vor illegalen Kopien des Schlüssels zusätzlich optimal geschützt.

Sicherheitshinweis: der Zylinder sollte aus versicherungstechnischen Gründen einen Überstand von 0,3 cm nicht überschreiten!

 

Bild: Steffanie Hesse-Lade/Text: Josie Herbelschmidt

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

0800 000 78 88
Mo-Fr 7:30-17 Uhr